"Engel der Kulturen" kommt nach Porz 27.5.2018

8. Mai 2018;

Der "Engel der Kulturen" kommt am 27. Mai 2018 nach Porz. Carmen Dietrich und Gregor Merten, Künstler aus Burscheid, haben die Skulptur des „Engel der Kulturen“ geschaffen und die Aktion ins Leben gerufen. 

Der Engel ist ein 1,50m großer Ring aus Stahl, in dem die Zeichen der drei großen Religionen stellvertretend für alle Kulturen und Religionen stehen. In der Mitte entsteht so ein Engel, der als verbindende Gestalt die Religionen zusammenführt. www.engel-der-kulturen.de

Neu und ungewöhnlich ist die gemeinsame Planung, Gestaltung und Durchführung der Aktion durch die Kooperationspartner. Das Katholische Familienzentrum Porzer Rheinkirchen, der Porzer Arbeitskreis der Kinder Abrahams, der Interkulturelle Dienst im Bezirksjugendamt Porz und das Bürgeramt Porz setzen gemeinsam mit den Künstlern ein Zeichen für den Frieden vor Ort.

Kindertagesstätten, einige Schulen, Jugendzentren und Jugend- und Gemeindegruppen thematisieren das Verbindende der Religionen in ihren Einrichtungen und setzen das Thema kreativ um.

 

Ablauf des Festes am 27.05.:

12-15 Uhr: Gang durch Porz als sichtbares Zeichen des Friedens. Die Engelsskulptur wird von Teilnehmern durch die Straßen gerollt.
Stationen: Stolpersteine Bennauer Str. Ecke Hauptstr., Moschee am Bahnhof Porz, Katholische Kirche St. Josef
hier jeweils Grußwort/Gebet/Musik und Sandabdruck des Engels.
15–18 Uhr: Fest auf dem Alfred-Moritz-Platz vor dem Rathaus. Künstler verlegen Bodenintarsie des Engels der Kulturen als dauerhaftes Friedenszeichen.

Chöre, Musik- und Tanzgruppen auf einer zentralen Bühne sowie Essen und Trinken runden das Fest ab.

Zurück